NEWS


Die neue ZERMATT INSIDE (20. Jahrgang/Nummer 3) ist im Juni 2022 erschienen. Das Mitteilungsorgan der Einwohnergemeinde Zermatt, der Burgergemeinde Zermatt, Zermatt Tourismus, Der Zermatt Bergbahnen und der Matterhorn Gotthard Bahn geht an rund 5'000 Haushalte zwischen Zermatt und St.Niklaus und umfasst zwischen 20 und 28 Seiten. Das Magazin im A3-Format erscheint schon seit 2003 und wird alle 2 Monate realisiert.

Für die Gestaltung ist pomona.media verantwortlich und die redaktionellen, drucktechnischen und logistischen Arbeiten werden von der rottenedition gmbh übernommen. Ebenso die gesamte Inserate-Akquisition. Gedruckt und ausgeliefert wird das Magazin von der Valmedia AG in Visp.

 

Hier die neuste Ausgabe vom 7. Oktober 2022.

Download
ZI_2022_05_LowRes_Einzelseiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.5 MB

MEIN TIPP


 

 

Giovanni Kappenberger

DIE EISBERGE AM GERENPASS

Poesie des Eises

 

Mehrere fünf bis zehn Meter hohe Eisberge standen im Mai 2021 auf dem gefrorenen See beim Chüebodengletscher in der Nähe des Gerenpass, der das Wallis mit dem Tessin verbindet. Hinter dem seltenen Phänomen steckte ein Ereignis im November 2020: Die Gletscherzunge, die unter Wasser bis weit in den See hinausragte, wurde vom Wasser unterspült und schliesslich angehoben. Die Eismassen zerbarsten nach dem Anheben der Gletscherzunge zu einzelnen Eisbergen, die aufgrund des Wasserauftriebs an die Oberfläche des Sees gelangten. Als die Oberfläche im Verlauf des Winters einfror, verfestigten sich die Eisberge zu einem bizarr anmutenden Gebilde. Vom Sommer 2021 bis in den Herbst 2022 dokumentierte Giovanni Kappenberger das langsame Verschwinden der Eisberge. Er spricht von der «Poesie des Gletschereises», von einem Schwanengesang auf die unter der Klimaerwärmung sterbenden Gletscher.

«Die kurze Existenz dieser Eisriesen mit wissenschaftlicher

Neugier zu dokumentieren, schien mir eine pflichtbewusste

Hommage, die ihrer Schönheit würdig ist. Auch

wenn jetzt alles so still und ewig erscheint, ich weiss nur

zu gut, wie vergänglich das Gleichgewicht dieser Skulpturen

ist. Sie sind dazu bestimmt, vor meinen Augen zu

verschwinden und nur in meinen Erinnerungen die Spur

dieser erstaunlichen Poesie des Eises zu hinterlassen».

 

>> und hier gehts zum Shop

KONTAKT


rottenedition gmbh

Rico Erpen

Unterstalden 129

CH-3932 Visperterminen

info@rottenedition.ch

+41 79 344 16 44